Sehr gute Einführung in Harbour

8 02 2016

Eine wirklich aktuelle und umfassende Einführung in Harbour gibt diese Seite: http://www.kresin.ru/en/hrbfaq.html.

Es wird auf alle wesentlichen Aspekte eingegangen, vom Erzeugen von Harbour selber über das compilieren von PRG-Dateien und erzeugen von z. B. EXE-Dateien.

Auch die Unterschiede und erweiterten Möglichkeiten von Harbour im Vergleich zu Clipper werden dargestellt: http://www.kresin.ru/en/hrbfaq_3.html#Doc

Wer sich aktuell fragt, ob nun Version 3.2 oder 3.4 die richtige Harbourversion ist, der sei auf diesen Thread verwiesen: https://groups.google.com/forum/#!topic/comp.lang.xHarbour/kmN5Qptwzrk.

Aber etwas was Harbour fehlt ist ein ordentlicher Editor. Wir wäre es mit Githubs Atom-Editor: https://atom.io/ für den gibt es bereits ein Harbour-Paket: https://github.com/hernad/atom-language-harbour





Neue Möglichkeiten bei Windows 10 Daten im Hintergrund zu übertragen und benachrichtigt zu werden

1 05 2015

http://channel9.msdn.com/Events/Build/2015/2-83





Der Hamburger Button und sein Siegeszug

30 04 2015

Jetzt setzt sich auch der Hamburger auf Windows 10 durch. Hier ein toller Blogeintrag, wie man den Hamburger bei den kommenden Windows 10 Universal Apps per XAML implementieren kann: http://blog.jerrynixon.com/2015/04/implementing-hamburger-button-with.html





Windows 8.1 API Neuigkeiten Übersicht

28 04 2015

Hier ein Link für eine gute Übersicht, welche APIs sich bei Windows 8.1 verändert haben, bzw. hinzugekommen sind.

 

https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/apps/dn751496.aspx





Open Source SerialKey Library

13 12 2014

Simple und effektiv eine Open Source Library um Serial-Keys für eigene Programme zu erstellen: https://skgl.codeplex.com/





Microsoft API und Referenzkatalog

23 11 2014

Wenn man wissen möchte, was es alles gibt: http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms123401.aspx





Powershell zum Debuggen in Visual Studio benutzen

18 11 2014

Visual Studio hat sicherlich einen sehr guten Debugger an Bord. Was aber ziemlich unterirdisch ist, ist das Immediate Fenster. Es kommt nie irgendwie Freude auf damit zu arbeiten, da alles zu umständlich und steif ist. Seit den Nuget-Paketen bringt der Visual Studio Nuget Packet Manager ein Powershell Eingabefenster mit die sogenannte Packet Manager Console. Wie wäre, wenn man dies nutzen könnte?

Damit könnte man kleine Debugskripte in Powershell schreiben oder bei neuen Libraries deren Funktionen mittels Powershell ausprobieren. Da Powershell ein ziemlich mächtiges und flexibles Typsystem (PSTYPE) im Hintergrund hat, kommt man viel schneller ans Ziel.

Entscheidend ist die Zeile:

$dte.Debugger.GetExpression("expression", 1, $true)

$dte wird von Visual Studio zur Verfügung gestellt und darüber erhält man Zugriff zum Debugger von dem aus man wieder beliebige Ausdrücke auswerten kann. Die Paramter sind hier beschrieben: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/envdte.debugger.getexpression.aspx.

Im Beispiel von der Seite http://ogresoft.blogspot.de/2013/06/how-to-write-loop-or-lambda-expression.html wird dann

$a = $dte.Debugger.GetExpression("ints[$i]")

verwendet um aus einem Programm das Array ints abzufragen mit dem spezifischen Element $i und speichert es in $a. Man erreicht also durch die Verwendung von GetExpression den Export einer aktuellen Variablen in den Powershell Runspace, so dass man anschließend über eine normale Powershell Variable damit arbeiten kann.

Damit öffnet sich für alle DevOps die sich auch mit Powershell auskennen ganz viele neue Möglichkeiten um produktiver zu sein. Einen Nachteil hat die Sache jedoch: Tab-Completion und Intellisense funktionieren nicht bzw. nicht richtig. Aber vielleicht wird die Zukunft mehr bringen, wenn mit Powershell 5.0 neue Möglichkeiten beim Remote-Debugging kommen.

Hier noch etwas zu den Innereien von $DTE: http://ogresoft.blogspot.de/2013/06/how-to-write-loop-or-lambda-expression_17.html

Wer sich dafür interessiert, was sonst noch so geht, der verwendet

ls Variable:*

um herauszufinden, welche anderen Variablen außer $DTE vorhanden sind. Hier noch die Beschreibung zum DTE-Interface und was dies hergibt: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/envdte.dte.aspx.

Wenn man nun etwas weitersucht und sich dem Thema widmet, dann findet man auf einmal dies: http://csharpening.net/?p=1726 Powershell Tools für Visual Studio mit einer REPL für Powershell! Dazu gibt es dann auch noch den Source Code auf Github: https://github.com/adamdriscoll/poshtools.








Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.